FAQ - Häufige Fragen
Sammelsurium der meist gestellten Fragen


Das ideale Einstiegsalter für die klassische Gitarre ist 7 Jahre. Wer E-Gitarre oder Western-Gitarre spielen will, sollte am Besten mit 13/14 Jahren (je nach Körpergröße) beginnen. Hier ist ebenfalls die passende Gitarrengröße zu beachten. Vor allem bei einem früheren Beginn auf der E-Gitarre (vor dem 13. LJ) ist eine Kinder-E-Gitarre Pflicht. Außerdem sind die Stahlsaiten im Gegensatz zur Nylon-Besaitung auf einer klassischen Gitarre für Kinderhände noch etwas zu schwer zu spielen. Es spricht aber nichts dagegen, erst mal mit der klassischen Gitarre zu beginnen und dann später auf die E- oder Western-Gitarre umzusteigen. In der Probestunde wählen wir gemeinsam das passende Instrument aus und entscheiden über eine Eignung für einen bestimmten Instrumententyp.
Keine. Der Unterricht beginnt beim aktuellen Kenntnisstand. Wichtig ist aber eine gute Konzentrationsfähigkeit, Geschicklichkeit und eine gewisse feinmotorische Begabung. Musiktheoretisches wie bsw. Notenlesen und Harmonielehre kann und soll im Unterricht behandelt werden. Sehr hilfreich ist allgemein ein musikalisches Interesse und intensive Beschäftigung mit Musik (Konzerte besuchen, Musik hören etc.)
Die wichtigste Voraussetzung ist die Bereitschaft sich zu Hause mit der Gitarre zu beschäftigen. Ohne das (mglst. tägliche) Üben macht man nur sehr langsam Fortschritte und bleibt schnell die anfängliche Motivation auf der Strecke. Üben kann und soll Spaß machen, denn nur dann macht man es auch gerne. Wie man das Üben so organisiert, dass man den maximalen Spaß dabei haben kann, erfährst Du in meinem Unterricht.
Im Präsenz-Unterricht im musikstudio silver & strings- meinem Unterrichtsraum in der Wiesbadener Innenstadt . Mehr zu diesem Raum.... Distanz-Unterricht ist auch möglich und findet dann per Videokonferenz statt. Mehr Infos zum Online-Unterricht....
Nicht ohne Aufpreis, da der zeitliche Aufwand erhöht ist und die erforderliche Ausstattung in aller Regel fehlt. Zum professionellen und für die Schülerin oder Schüler maximal-effektiven Gitarrenunterricht gehört ein passend ausgestatteter Unterrichtsraum. In privaten Räumlichkeiten ist diese Ausstattung in der Regel nicht vorhanden. Sollte es für Sie keine Möglichkeit geben den Unterrichtsraum aufzusuchen, sprechen Sie mich an.
Die Probestunde ist eine vergünstigtes Angebot für eine Gitarrenstunde. Sie erhalten zum "Schnuppern" eine etwas verkürzte Unterrichtseinheit zum deutlich günstigeren Preis. Die Unterrichts-Situation ist die optimale Umgebung um auszuprobieren, ob man den Unterricht starten will oder nicht. Zudem kann man dann direkt besprechen wo der Unterricht hinführen soll und welche Ziele man erreichen will.
Ja, die Frage wurde tatsächlich schon öfter gestellt. Aber ernsthaft: Üben, Unterricht vorbereiten, Termine sichten und planen, Konzerte akquirieren, Konzerte planen und vorbereiten, Buchhaltung und weitere Verwaltungsaufgaben die man als Selbständiger eben selbst erledigen muss, sind tagesfüllende Aufgaben die für die Schülerin oder Schüler meist nicht sichtbar sind. Sie sind aber ebenso wie das Unterrichten Bestandteil des Berufs.
Ja und nein. Sie zahlen selbstverständlich nur den Unterricht den Sie gebucht haben und vertraglich zugesichert bekommen. Im Unterrichtsvertrag sind das bei wöchentlichem Unterricht 36 Gitarrenstunden im Jahr. Da diese im Jahr ungleichmäßig verteilt sind (zwischen 0 und 5 Gitarrenstunden pro Monat), hat sich die monatliche Rate als für alle Seiten eifache Abrechnungsmethode bewährt. Ansonsten müsste man jeden Monat die aktuelle Stundenzahl pro Monat errechnen und gesondert in Rechnung stellen. Der Verwaltungsaufwand stünde in keinem Verhältnis und im Ergebnis zahlt man trotzdem dasselbe.
Wenn Sie Gitarrenunterricht auf 5er- oder 10er-Karte gebucht haben und einen vereinbarten Termin wider Erwarten nicht wahrnehmen können, teilen Sie mir dies spätestens 1 Woche vorher mit, damit der Termin durch eine andere Schülerin oder Schüler genutzt werden kann. Bei kürzeren Absagen wird die Unterrichtsstunde berechnet, da der Termin dann eben nicht mehr an einen anderen Interessenten vergeben werden kann.
Nein. Bei einem vereinbarten Termin, habe ich diesen extra für Sie reserviert und meine Pläne entsprechen eingerichtet. Diesen Termin dann nachzuholen, verdoppelt meinen Zeitaufwand und reduziert das Honorar auf die Hälfte. Daher bitten Sie rechtzeitig um einen Ausweichtermin oder Stornierung, falls es mal nicht klappen sollte.
Meine Kernkompetenz ist Unterricht in klassischer Gitarre und E-Gitarre, den dafür wurde ich ausgebildet. Weitere Gitarren-verwandte Saiteninstrumente wie bsw. Ukulele, Mandoline, Baglama Saz, Oud, Sitar, Balalaika biete ich daher als Unterrichts-Inhalt nicht an. Für die häufig nachgefragte Ukulele empfehle ich das Selbst-Studium (YouTube) und für instrumentale und musikalische Grundlagen Liedbegleitungs-Unterricht auf der akustischen Gitarre, da das für alle Saiten-Instrumente eine gute Grundlage darstellt.



Noch ein Frage, die hier stehen sollte, oder Die Dir unter den Nägeln brennt? Schreibe mir eine E-Mail...