Notation der Gitarre

Die Gitarre wird eine Oktave höher notiert als sie klingt. Das erkennst Du am an der kleinen 8 unter dem Violinschlüssel. Diese gibt an dass die folgenden Noten eine Oktave tiefer klingen als notiert.

1. Hier siehst Du die Noten der leeren Saiten der Gitarre klingend notiert (also der absoluten Tonhöhe entsprechend). Im oberen Notensystem findest Du die klingende Notation im Klaviersystem (mit Baßschl&uuuml,ssel) und im unteren die oktavierte Notation im Gitarren-System. Die Töne werden grundsätzlich klingend bezeichnet, d.h. man notiert ein kleines e (e) und es klingt ein großes E (E).

Notation

2. Hier am Beispiel der E-Dur-Tonleiter wird verdeutlicht wie unpraktisch die Notation der Gitarre im Klaviersystem ist. Wie gehabt im oberen System die Notation im Klavier-System und unten die Transposition ins Gitarrren-System:

Notation

Interessant ist es auch sich die Lage der Gitarre in Bezug auf die absolute Tonhöhe zu betrachten. Man unterteilt das Tonsystem in OKtaven und benennt diese unterschiedlich (bsw. kleine Oktav, große Oktve etc.).
Weiterlesen...